Werbung

Gratis bloggen bei
myblog.de

Archiv

Schön wars!

Ja nun bin ich wieder zurück, aus dem Urlaub, eigentlich schon einige Tage, hab aber jetzt endlich Zeit hier mal reinzuschreiben. Also ich war an der deutsch-dänischen Grenze, aber auf deutscher Seite übernachtet, bei einer netten Familie, wo wir schön seit Jahren schlafen, die sind nett dort. Aber zurück zu den Erlebnissen, ist nicht gerade viel passiert, waren im Museum, hab meine Eltern überredet, denn etwas Kultur darf es ruhig sein, war schön mit einer Sonderausstellung von Rembrandts Radierungen. Naja aber nun zum Höhepunkt, dem Besuch der Stadt Tondern. Was soll ich sagen es war ein Traum, nur hübsche Mädels wo hin man schaut und das erstaunliche war sie waren weder besonders gekleidet noch sonst wie aufgetackelt, nein sie strahlten es etwas natürliches aus, einfach bezaubernd, nicht so wie hier, wo alle besonders gekleidet sein müssen,am besten alles richtig teure Klamotten,und so geschminkt wo man das wahre Gesicht erst am morgen sieht. In Tondern nix Markensachen und nix Schminke, leider sprechen die kein deutsch, oder weigern sich. Aber lächeln könne die, der Wahnsinn, am liebsten hätt ich eine mitgenommen, geht aber nicht, schade kann man nicht machen. Aber man soll ja nicht nach dem Äußeren gehen sondern nach den Innerern Werten, schließlich der Karakter bleibt mit den Jahren, die Schönheit wohl eher nicht. Außerdem was will man mit so einer Frau, die nicht mal einfache Matheaufgaben rechnen kann, beispiel gefällig: Manche bei mir in der Stufe, wohl angemerkt Klasse 13 sind der Meinung das 5+5x5 =50 ist, damals schon in der 2. Klasse nicht aufgepasst sag ich mal, denn Punkt geht vor Strich also das Ergebniss ist natürlich 30 (5x5=25 +5=30), tja das können einige des weiblichen Geschlechts nicht rechnen, traurig aber wahr.

Ach ja, bin vielleicht etwas zu anspruchsvoll, wenn es um Frauen geht, aber schätze nunmal Intelligenz und Karakter und dann kommt erstmal das Aussehen, einige werden sagen " Was ist das denn für Kunde, gibt doch nichts besseres als große Brüste!!"(eine allgemein weitläufige Meinung) , mag für einige stimmen, aber bedenkt, die Schwerkraft zeigt dort erstrecht ihr nach unten ziehendes Werk, muss ich nicht haben.

Aber wieder zu viel geschrieben, für mich steht fest, die Mädels in Dänemark sind der Wahnsinn, zumindest was ihr Äußeres angeht, bedonders das Lächeln *schwärm*.

1 Kommentar 13.10.06 20:56, kommentieren



Mein Tag in Leipzig

So mal wieder mal ein paar Sätze schreiben, interessiert eh keinen was ich schreibe, mache es aber trotzdem, hab halt langeweile. Also gesertn war ich auf Exkursion in Leipzig, nach 13 Jahren Schule die Exkursion mit Aufgabenstellung. Wie war der Tag, erstmal waren wir im Panoptikum, da ist zur Zeit Rom als Panorama abgbildet, naja ob man es nun gesehen haben muss bleibt fraglich. Dann kam ein Stadtrundgang, gut hätte man sich sparen können, wiki hätte mehr gebracht, aber so hat man es mal in echt gesehen. Danach sin wir im zum BMW Werk gefahren, wo wir einen Rundgang gemacht haben, gute 2 h. Und ich muss schon sagen, so viel Eigenlob hört man selten zum Beipiel:" BMW ist einer der wenigen Hersteller der nur angepasste Kabelbäume verwendet", scjön interessiert das, ich sehe so ein Kabelbaum nur selten, bis nie. "BMW ist der einzige Hersetller der dieses Produktionsverfahren anwendet", schön aber die Autos werden auch nicht billiger. Natürlich will ich nicht sagen das BMW schlecht ist, ganz im gegenteil, wir durften mal in einen 3er probesitzen, leider nicht probefahren,were allerdings schonmal in einen Mercedes C-Klasse gesssen hat, weiß welches Auto bequemer ist. Als die Tour zu Ende war, ging es zum Flughafen, was wieder einen mehrstündigen aufenthalt bedeutethat, allein schon der Sicherheitscheck hat ewig gedauert. Aber die Rundfahrt war allerdings recht informativ, zum Schluss kam das " highlight" wir surften mit den Bus auf die Startbahn, darf man wohl nicht überall, am Flughafen war allerdings nicht gerade viel lo, hab 4 Flieger gezählt, was für ein so großen Flughafen ziehmlich mager ist. Um 20:00 waren wieder zu Hause, man bedenke das wir um 6:30 losgefahren sind, war also ein langer Tag.

1 Kommentar 25.10.06 19:19, kommentieren

Rein Technisch

Rein Technisch betrachtet ist ein Computer eine super Sache,er kann die unmöglichsten Dinge berechnen, tolle Präsentationen erstellen, ist ein ungeheurer Wissenspeicher und was für einige ja auch wichtig ist man kann verdammt gut damit spielen. Tja die Spiele und genau hier setzt mein Problem an, mein Pc packt keine Spiele mehr und aufrüsten ist nicht drinn. Aber ich will mich nicht beschweren mein Pc wurde zu einer Zeit gebaut in der die Hardware noch nach einen 1 Jahr aktuell war, moment das war vor 6 Jahren, damal war ein mit sagenhaften 128 MB RAM und DVD-Laufwerk schon sensationell bestückt. Aber warum meckere ich, ganz einfach mir kommt es heute so vor als wenn man sich einen neuen PC im elektronik Riesen um die Ecke kauft schon wieder an der Ladentür umdrehen kann, weil das System schon veraltet ist und man so keine guten Spiele mehr zocken kann. Schuld daran sind meiner Meinung nach die Spiele und ihre Entwickler. Zum Beispiel konnte man mit einer Grafikkarte mit 128 MB noch gut spielen, jedenfalls vor 2 Jahren, seit einen Jahr dürfen es für alle Optionen gut 512 MB am besten noch in Crossfire- oder SLI Modus. Vom RAM oder der CPU will ich gar nicht anfangen. Ich müsste zum Beispiel meinen PC von Grund auf neu bauen, was 1. teuer ist, weil ich dann schon das beste will und 2. die kompatibilität der Hardware untereinander. Hier ein Beispiel, ein Freund von mir wollte einen Prozessor haben, er entschies dich für einen AMD, hatte vorher auch einen, er passte natürllich nicht auf das Mainboard, also kaufte ein passendes, hier leif er aber nicht mit vollen Takt, ein neues BIOS löste das Problem, ist stressig ein neues BIOS druaf zu machen. Dann kam die Grafikkarte, die Versand sich nicht mit den Mainboard und der Onbaord-Soundkarte, also eine gekauft. Also man merkt war alles sehr aufwändig, da hätte er sich gleich einen neuen PC kaufen können. Früher war die installation des Teibers unter DOS das komplizierteste. An diesen ganzen Aufrüstkrampf sind die Spieleentwickler schuld, die wollen mit allen erdenklichen Grafiktechnologien protzen was unendlich viel Rechenleistung erfordert um alles zu nutzen. Bei Konsolen geht es aber ohne Aufrüstung, klar die begrenzte Auflösung nrmaler Fernseher und die geschlossene Architektur sind vorteile. Wobei die Fernsehauflösung sicherlich mit HD keine Grund mehr ist, denn jeher die Auflösung desto höher der Speicherbedarf. Ich meine Half Live 2 auf XBOX war dank HDR recht hübsch auch wenn die Texturen nicht so hochskaliert aber es leif flüssig, ohne das ich mir einen neuen PC kaufen musste. Aber nun ist ist die Zeit nah und ich muss mir wohl eine neue Konsole holen, entweder XBOX 360 oder PS3, wobei die PS3 wegen Blue Ray und Rechenkraft, allerdings will ich auch wissen wie es mit dem Masterchief in Halo 3 weitergeht und die PS3 kostet 600€ ohne Spiel, naja mal sehen, auf jedenfall besser und günstiger als ein neuer PC.

1 Kommentar 29.10.06 19:33, kommentieren